Impfstation Taborkirche

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) vereinbarte die Taborkirchgemeinde drei Impftermine ohne Voranmeldung in der Kirche und beteiligt sich an dem Vorhaben, möglichst vielen Bürger des Landes die Möglichkeit zu bieten, sich gegen das seit fast zwei Jahren grassierende Corona-Virus mit all seinen Varianten impfen zu lassen. Damit dokumentiert die Gemeinde ihr soziales Ansinnen gegenüber der Gesellschaft.

Den ersten Termin am 13. Januar 2022 nahmen laut Aussage des mobilen Impfteams des DRK fast 70 Personen unter optimalen Bedingungen innerhalb des Kirchenschiffes und des Andachtsraumes bei reibungslosem Ablauf wahr. Die beiden nächsten Termine sind der 20. und der 27. Januar, jeweils von 10 bis 18 Uhr, Eingang Hauptportal der Kirche. Dem Impfteam des DRK wird seitens der Taborkirchgemeinde herzlich gedankt für die Bereitschaft der Realisierung der drei Termine. Die Gemeinde ist stets dankbar für Spenden, um solche Aktionen, wie diese, für das Gemeinwohl abzusichern.

Lothar Kurth (Text&Foto)