Informationen

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage!

Sie finden auf unseren Seiten Informationen zu Gottesdiensten und Ver- anstaltungen, zu unserer Gemeinde sowie über unsere Kirche und ihre Baugeschichte.

Wir stellen Ihnen unsere kirchenmusikalische Arbeit vor und laden Sie herzlich zu Konzerten in der Tabor- kirche ein.

Schauen Sie rein!

Windorfer Straße 45a
04229 Leipzig
Tel: 0341 / 424 30 75
Fax: 0341 / 429 98 10
eMail: pfarramt@taborkirche.de

Öffnungszeiten der Kanzlei:
Mo. 10-12 Uhr
Do. 15-18 Uhr

Förderverein

*

Tabor-Kalender für das Jahr 2018

Kreuzgänge sind als Teile von Klöstern oder Kathedralen grundsätzlich mit dem monastischen Leben verbunden. Sind sie äußerlich nur Galeriegänge, die das Erreichen der Klostergebäude trockenen Fußes erlauben, sind sie zugleich theologisch ausgedeutete Orte der Stille und Meditation. Wenn ich in einen Kreuzgang eintrete, bin ich immer wieder neu überwältigt von der Geborgenheit, die mich in den Wandelarkaden umfängt, und von der Schönheit ihrer Architektur.

In seinem Geleittext erinnert der Kalender an die Zerstörung des Kreuzgangs der Leipziger Universitätskirche St. Pauli vor 50 Jahren. Trotz dieses barbarischen Aktes und der Auseinandersetzungen beim Wiederaufbau der Kirche konnte der Geist von St. Pauli, der sowohl mit Martin Luther als auch mit dem Dominikanerorden verbunden ist, nicht ausgerottet werden.

Der Kalender wird im Querformat in limitierter Auflage von 100 Stück erscheinen. Mit dem Kauf dieses Kalenders zum Preis von 15,00 EUR tragen Sie persönlich dazu bei, die Taborkirche zu erhalten. Der Verein zur Förderung und Erhaltung der Taborkirche Leipzig-Kleinzschocher bittet um Ihre Hilfe.

Klaus Kruczynski

*

*

„Von Oslo bis Trondheim“

Im Mittsommer reiste ich erwartungsvoll durch das Norwegische Fjordland. Von Oslo führte meine ganz individuell zusammengestellte Tour über Flåm, Bergen, Ålesund und den Geiranger Fjord bis Trondheim. Mit der Bahn sowie mit Schiffen und Bussen erreichte ich meine lohnenden Ziele. Am 12. Oktober 2017, 19:30 Uhr will ich Ihnen im Gemeindehaus der Taborkirche anhand von Fotos meine Reiseeindrücke schildern.

Die norwegische Metropole erstreckt sich vom Oslo-Fjord bis hinauf zum Holmenkollen in über 400 m Höhe. Lebensart, Kunst, Architektur und Natur befinden sich in ausstrahlender Harmonie. Oslo und Bergen sind durch die Bergenbahn verbunden. Indem sie über ein von schneebedeckten Gipfeln eingerahmtes Hochplateau führt, bietet sie ein erstaunliches Fahrerlebnis, das durch das Umsteigen in die Flåmbahn noch gesteigert wurde. Bergen faszinierte durch seine Kette bunter Hansehäuser und Edvard Griegs Troldhaugen, wo die Besucher mit einem kleinen Konzert verwöhnt wurden. Ålesund fiel 1904 einem Brand zum Opfer und wurde danach im Jugendstil neu errichtet. Ich habe keinen Aufwand gescheut, die Vogelinsel Runde zu erreichen. Mit viel Glück habe ich wirklich ein paar Papageientaucher gesichtet, aber mir ist es nicht gelungen, sie zu fotografieren. Wieder bestieg ich ein Hurtigruten-Schiff. Die Passage durch den Geiranger-Fjord gehörte unbedingt zu den Höhepunkten der Reise. Trondheim mit dem wunderbaren Dom, der größten Kirche Skandinaviens, war der würdige Abschluss der Reise.

Der Vortrag wird als Benefiz-Veranstaltung zugunsten des Vereins zur Förderung und Erhaltung der Taborkirche Leipzig-Kleinzschocher durchgeführt. Sie sind sehr herzlich eingeladen.

Klaus Kruczynski

*

Seit Oktober 2016 steht links vor unserer Kirche ein grüner Schaukasten. Wir wollen für Passanten, Spaziergänger oder zufällig Vorbeikommende die Möglichkeit geben, sich über unsere Kirche zu informieren und ein Bild von innen aufzeigen. Den oft ist unsere Kirche verschlossen und es ist auch oft niemand da, Fragen zu beantworten. Auch weisen wir damit auf Veranstaltungen sowie auf die Arbeit des Fördervereins hin.

Wer nicht an diesen Schaukasten vorbeikommen kann, für den haben wir den Inhalt auf diese Seite dargestellt.

schaukasten-foerderverein2

Das Plakat kann in PDF-Format kostenfrei heruntergeladen werden!

Bitte hier Doppelklick.

*

Spendenkonto:  DE04 8609 5604 0307 0070 53  –  “Zur Erhaltung der Taborkirche”

Spendenquittungen können erstellt werden!