Informationen

Wir begrüßen Sie auf unserer Homepage!

Sie finden auf unseren Seiten Informationen zu Gottesdiensten und Ver- anstaltungen, zu unserer Gemeinde sowie über unsere Kirche und ihre Baugeschichte.

Wir stellen Ihnen unsere kirchenmusikalische Arbeit vor und laden Sie herzlich zu Konzerten in der Tabor- kirche ein.

Schauen Sie rein!

Windorfer Straße 45a
04229 Leipzig
Tel: 0341 / 424 30 75
Fax: 0341 / 429 98 10
eMail: pfarramt@taborkirche.de

Öffnungszeiten der Kanzlei:
Mo. 10-12 Uhr
Do. 15-18 Uhr

Kantorei

Die Taborkantorei blickt auf über 120 Jahre Chortradition zurück. Gegründet wurde sie 1895 als „Kirchengesangsverein Kleinzschocher“; seit 1934 wird sie von einem hauptamtlichen Kantor geleitet. Im Jahr 1936 waren wir der erste Chor, der Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium außerhalb der Leipziger Innenstadtkirchen aufgeführt hat. Heute ist die jährliche Aufführung des Weihnachtsoratorius für uns Tradition und christliche Pflicht.

Im Frühjahr singen wir zudem oft eine Bach’sche Passionsmusik. Aber es muß nicht immer nur Bach sein.Im März 2018 haben wir die Lukaspassion von Georg Philipp Telemann aufgeführt, der von 1701 bis 1705 ebenfalls in Leipzig wirkte. Außerdem gestalten wir im Herbst regelmäßig Konzerte mit großen Chorwerken wie Johannes Brahms’ „Ein Deutsches Requiem“, oder Gioacchino Rossinis „Petite Messe Solenelle“.

Die Taborkantorei ist kein reiner Konzertchor, sondern auch und vor allem ein Gemeindechor. Als Kantorei der ev.-luth. Taborgemeinde sind wir für die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten in der schönen neoromanischen Taborkirche zuständig. Unser Choralltag wird von der Freude am gemeinsamen Singen und freundschaftlichen Begegnungen bestimmt. Wenn Sie diese Freude mit uns teilen wollen, freuen wir uns immer über neue Mitglieder, besonders in den Männerstimmen.

Unsere Proben finden immer Dienstags um 19:30 Uhr im Gemeindesaal der Taborkirche statt. Interessierte melden sich bitte per Email an:  kantorei@taborkirche.de.

Es gibt kein Vorsingen, nur ein Mit(einander)singen – aber Notenkenntnisse wären hilfreich.