28.07.2021 – Schon jetzt in Gottes Hand

In Gottes Hand ist die Seele von allem, was lebt. (Hiob 12,10)

Denn in ihm leben, weben und sind wir. (Apostelgeschichte 17,28)

Untrennbar verbunden
Unauflöslich Teil des Höchsten
Denn nichts kann uns trennen
Denn wir sind sein eigen

Mit jedem Herzschlag
Mit jedem Atemzug
Und ob ich auch wanderte
Und ob ich auch strauchelte
An jedem helllichten Tag
In jedem nächtlichen Truge

Sacht umschlossen, behütet?
Von großer Kraft erdrückt?
Durch die Finger gerutscht?
Kann ich nur auf den rechten Halt vertrauen

Und in seinen Armen
Leben
Weben
Sein

Ulrich Frhr. v. Ulmenstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.