20.04.2021 – Ein Zuhause

Ein Zuhause

Jetzt im Frühling, wenn die warmen Sonnenstrahlen die Natur langsam zum Leben erwecken, können wir die Vögel auf ihrer Suche nach einem guten Nistplatz beobachten. Er soll Schutz bieten und zugleich der Platz für ein warmes Nest werden. Bei uns im 5. Stock in der GutsMuthsstraße haben zwei Spatzenpärchen einen solchen Platz hinter der Verkleidung über den Dachgauben gefunden. Dorthin  bringen sie unermüdlich kleine Äste und weiches Polstermaterial und richten sich ihre „Wohnung“ ein.

 „Der Vogel hat ein Nest gefunden und die Schwalbe ein Nest für ihre Jungen – deine Altäre, Herr Zebaoth, mein König und mein Gott. Wohl denen, die in Deinem Hause wohnen. “ (Psalm 85,4.5)

 Gott bietet uns Nestwärme und ein Zuhause. Auch und gerade in Zeiten der Dürre, bei Krankheit, in Not und Verzweiflung ist er für uns da.

Was ist dabei meine Aufgabe? Diesen besonderen Raum bei Gott immer wieder suchen – auf eine Weise, die zu mir passt. In der Nähe Gottes gibt es eine ganz besondere Geborgenheit. Und ich kann Menschen davon erzählen, wie ich bei Gott offene Ohren und ein weites Herz erlebe. Ich kann dazu einladen, denn die Tür zu Gott ist auch für andere weit offen. Wem könnte ich heute einen solchen kleinen Fingerzeig geben?

Volker Klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.