11.03.21 – Zwei Dramolette

Du sollst den Fremden lieben wie Dich selbst. 3. Mose 19,34
Übt Gastfreundschaft! Römer 12,13

Zwei Dramolette

1

Es klingelt. M. steht mit Maske vor F.s Tür. F. öffnet.

M: Kann ich kurz rein kommen? Mir geht’s grad nicht so gut.
F (Weicht ein Stück zurück und schaut neben sich an die Tür, wo eine Maske hängt): Ja, klar, gern! Hast Du einen Schnelltest?
M: Hier! (Hebt einen Einkaufsbeutel hoch)
F: Ich meine gemacht, einen Schnelltest gemacht.
M: Nein.
F: (Macht eine kurze Pause) Ich muss morgen nach Frankfurt.
M: Und?
F: Ja, entschuldige mal, ich kann mir das nicht leisten. Das ist wichtig.
M: Kann ich nicht einfach kurz auf Klo?
F: Nee, nee, den Test machst Du schön draußen, am Ende steck ich mich noch an.
M: (Schnauft) Alter. Dann eben im Hof. Was machst’n eigentlich in Frankfurt?
F: Treffen uns mit dem Vorstand der Contin AG.
M: Ich dachte, das geht jetzt alles auch digital. Fusioniert ihr?
F: Ja so in der Art, ist n Geschäftsessen. Mit Schnelltest vorher.
M: Ich bin dann mal kurz im Hof.
F: Mh. Ich warte hier.

2

M. klingelt erneut. F. öffnet, diesmal mit Maske.

F: Und? Wie ist das Ergebnis?
M: Bitte? Geh doch selber hin.
F: Hast Du jetzt Corona oder nicht?
M: Keine Ahnung, ich musste eine einfach nur pinkeln. Kann ich mir die Hände waschen?
F: Ich hoffe, es hat Dich niemand gesehen.
M: Keine Ahnung. Hab mich hinter die gelbe Tonne gehockt. Fällt dann farblich nicht so auf. Und besser als auf dem Bürgersteig war’s allemal. Scheiss Blasenentzündung. Kann ich mir jetzt kurz die Hände waschen?
F: Wenn Du vorher noch den Schnelltest machst.
M: Ich wollte mir den eigentlich aufheben, für wichtige Situationen.
F: Wie gesagt ich muss nach Frankfurt morgen.
M: Ich besuch Opa im Heim. Übermorgen.
F: Dann halt lieber ein anderes Mal. Tut mir leid. Es sind besondere Zeiten.
M: Ja. Mach’s gut.

M. dreht sich um und geht mit schlenkerndem Beutel die Treppe hinunter.
F. schaut eine Weile hinterher und schließt dann leise die Tür.

 

Jonathan Böhm

One thought on “11.03.21 – Zwei Dramolette

  1. Heute morgen stand noch die Bitte nach eigenen Zukunftsgedanken; diese ist einer “Dramolette” gewichen. Nun ja, das muss wohl F. mit sich selbst ausmachen, mit seinem Egoismus. Mit Fremdenliebe oder Gastfreundschaft hat dieses wohl nichts zu tun.
    herzliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.