08.09.2021 – Du bist Gut.

Du bist
Gut.

Genug.
Gesegnet.

Diesen Spruch sah ich neulich auf eine Straße gesprüht. Zum Schuljahresbeginn hat das Landesjugendpfarramt diese Worte als Begleitung für alle Schülerinnen und Schüler mitgegeben. Mich haben diese Worte besonders berührt. Gut. Genug. Gesegnet. Als Schülerin hatte ich nie das Gefühl gut oder genug zu sein, obwohl ich eine sehr gute Schülerin war. In meinem Elternhaus war Leistung enorm wichtig. Dabei kam der Leistungsdruck aus der tiefen Erfahrung meiner Mutter heraus, selbst nicht gut und genug zu sein. Nach der Wende hatte sie trotz hervorragender Leistungen wie so viele andere ihre Arbeit, ja ihren ganzen Beruf verloren. Aus Angst, dass es mir später auch so gehen könnte, trieb sie mich an. Dabei zählt so viel mehr im Leben. Das, was man mit anderen erlebt und für andere tut. Auch das, was man mit Gott erlebt. Gott spricht uns das zu: Wir sind gut, genug und gesegnet. Er liebt uns auch mit schlechten Leistungen, denn er sieht in unser Herz. Ich wünsche uns allen, dass wir uns das bewusst machen können, wann immer wir es brauchen. Als Erinnerung bietet das Landesjugendpfarramt Postkarten an, die man sich über den Schreibtisch hängen kann: https://www.evjusa.de/projekte/schulstartaktion.html.

Nicole Oesterreich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.