06.09.2021 – Erster Schultag

Erster Schultag nach den Sommerferien: Für fast 500.000 sächsische Schülerinnen und Schüler fängt die Schule heute wieder oder neu an. Die meisten von ihnen haben gerade anderthalb Jahre Corona-Schule hinter sich, mit Fernunterricht, Wechselunterricht, stapelweise Aufgabenblättern, manchen Videokonferenzen, teilweise großer sozialer Isolation und müden, überforderten Eltern. Was wird das neue Schuljahr bringen? Haben Lehrerinnen und Lehrer sich gut vorbereiten können? Wird die Zusage, erneute Schulschließungen dürfe es nicht geben, sich durchhalten lassen? Reichen die geplanten Teststrategien aus?

Gott, du willst uns trösten, wie eine Mutter tröstet. Du bist unser Vater, unser Gott und Hort, der uns hilft.

Jesus, du hast allen gezeigt: Kinder sind dir wichtig.

Mit Freude und voller Erwartungen gehen wir in dieses neue Schuljahr.

Mit Angst und Sorge blicken wir aber auch auf die unsichere Corona-Lage.

Gott, wir bitten dich:

Für die Schülerinnen und Schüler, dass sie in ihren Klassen Freundschaft und Geborgenheit erfahren. Dass sie solidarisch miteinander umgehen und auf die Schwächeren achten. Dass sie Freude am Lernen haben und von ihren Lehrerinnen und Lehrern gut gefördert werden.

Wir bitten dich besonders für alle Kinder, die neu in der Schule sind oder auf eine neue Schule wechseln: lass sie Freunde finden, lass sie in ihrer Klasse und ihrer Schule zu einer guten Gemeinschaft zusammenwachsen.

Wir bitten für die Lehrerinnen und Lehrer: Dass sie Freude an ihrer Arbeit haben und auf Herausforderungen mit Geduld und guten Ideen reagieren. Dass sie freundlich und liebevoll mit den ihnen anvertrauten Kindern umgehen.

Für die Eltern bitten wir: Gott begleite und beschütze euch, so wie ihr eure Kinder begleitet und beschützt.

Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist segne uns heute an diesem Schulanfang und an jedem Tag in diesem Schuljahr.

Amen.

Silke Horstkotte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.