02.08.2021 – Altena – 14 Tage danach

Altena – 14 Tage danach
Die Zeit der dramatischen Bilder ist vorbei.
Die Zeit für hochrannigen Besuche auch.
Aber die Zeit der Hoffnungslosigkeit, der Trauer, des Leids nicht!
Die Menschen brauchen unsere Unterstützung:
durch Spenden (Infos im Pfarramt der Bethanienkirchengemeinde) und durch Gebet:

Altena-Psalm

Rette mich, Gott, unsere Zuflucht und Kraft.
Auch meine Seele steht unter Wasser. Ich sinke ein im saugenden Schlamm,
kann kaum noch stehn, lass mich nicht untergehen…
Zieh mich heraus aus dem Schlamm, dass ich nicht versinke,
dass die Fluten nicht über mich stürzen, dass mich die Tiefe nicht niederschlingt.
Vom Grund des tiefen Wassers rufe ich.
Eine Stimme steigt in mir empor, steigt über mich hinaus, hin zu dir:
Du bist mein Gott. Befreier der Menschen.
Die Erde verändert sich. Die großen Wasser rasen und toben.
Du aber bleibst. Bleibst derselbe. Deine Treue ist eine feste Burg.
Wie ein Fels, wie ein Leuchtturm am Wasser.
Die, die dich lieben, führst du ins Weite. Führst sie zur Ruhe.
Ihnen löst du die Fesseln, mit ihnen überspringst du die Mauern,
baust Städte für sie auf und für ihre Kinder – damit wir dort wohnen
zusammen mit Fremden und Flüchtlingen.

Du Befreier auf ewige Zeiten!

(Entnommen aus Teilen der Psalmen 18,42,46 und 69) von Johannes Broxtermann/Altena

Angela Langner-Stephan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.